west

KÜCHENFORMEN:

Wie wähle ich die passende Küchenform?

Die Wahl der richtigen Küchenform ist entscheidend für eine effiziente Küchenplanung und hängt von den Raummaßen sowie individuellen Kochgewohnheiten ab. Die gängigsten Formen sind ein- oder zweizeilige Küchen, L-, U- oder G-Formen sowie Kücheninseln.

KÜCHENINSEL

Eine ideale Ergänzung für viele Küchenlayouts ist die Einführung einer Kücheninsel – vorausgesetzt, ausreichend Platz ist vorhanden. Unabhängig von der gewählten Kombination sollte der Raum mindestens 15 Quadratmeter groß sein, um den erforderlichen Mindestabstand von 120 Zentimetern zwischen den Schränken und der Kücheninsel zu gewährleisten.

Kücheninseln sind häufig in offenen Küchen zu finden, wo sie eine Verbindung zwischen Wohn- und Kochbereich schaffen. Mit verschiedenen Funktionen wie einer Kochinsel mit integriertem Kochfeld, einer Arbeitsinsel zum Vorbereiten und Spülen oder einer Theke mit Sitzgelegenheiten sind Kücheninseln stets ein Hingucker.

KÜCHE IN G-FORM

Die G-Küche präsentiert sich besonders kompakt und durchdacht. Im Wesentlichen handelt es sich um eine U-Küche mit einer zusätzlichen kurzen Zeile aus Unterschränken, die oft als Theke oder Essplatz dient. Die G-Form findet sich typischerweise in großen, offenen Wohnküchen und fügt sich gut in offene Grundrisse ein, da die Küche auch ohne Tür einen eigenen Bereich bildet.

Auch in der G-Küche sollten nicht überall Ober- oder Hängeschränke angebracht werden. Durch die zahlreichen Unterschränke bietet sie bereits genügend Stauraum. Darüber hinaus zeichnet sie sich durch kurze Arbeitswege aus und lädt zur Geselligkeit ein. Um die G-Küche optimal zu planen, sollte der Raum nicht weniger als 12 Quadratmeter groß sein.

KÜCHE IN U-FORM

Küchen in U-Form benötigen etwas Platz, bieten jedoch viel Stauraum und Arbeitsfläche. Sie passen besonders gut in quadratische Räume und bestehen aus drei aneinander angrenzenden Küchenzeilen mit unterschiedlichen Längen. Oft sind zwei Zeilen an der Wand montiert, während die dritte frei steht und als Bar oder Essplatz mit Barhockern fungiert. Sie kann auch gut als Abgrenzung zum Wohnraum dienen.

Es wird empfohlen, bei der U-Form nicht an allen drei Seiten Hochschränke oder Oberschränke anzubringen, um ein erdrückendes Gefühl zu vermeiden. Ähnlich wie bei L-Küchen ist es wichtig, gute Lösungen für die Ecken zu finden, um keinen Stauraum zu verschenken. Es gibt zahlreiche verschiedene Eckschrank-Systeme, die den Platz effizient nutzen. Eine weitere Möglichkeit ist die Platzierung von Hochschränken in den Ecken.

KÜCHE IN L-FORM

Die L-Küche ist besonders beliebt und kann in den meisten Räumen realisiert werden. Sie besteht aus zwei Küchenzeilen, die sich im rechten Winkel treffen können. Küchen in L-Form eignen sich besonders gut für offene Grundrisse, da häufig genug Platz für eine Kücheninsel oder einen Esstisch bleibt, was schnell eine Wohnküche entstehen lässt. Darüber hinaus lässt sich das Arbeitsdreieck Vorbereiten – Kochen – Spülen in der L-förmigen Küche besonders gut umsetzen.

Um den Winkel effizient zu nutzen, bieten sich verschiedene Schranklösungen wie Karussellschränke, Diagonalschränke oder LeMans-Auszüge an, um zusätzlichen Stauraum zu schaffen. Auch der Einbau einer Eckspüle ist möglich.

ZWEIZEILIGE KÜCHE

Für größere Räume bietet sich die zweizeilige Küche an, die durch eine zusätzliche, meist gegenüberliegende Zeile erweitert wird. Sie bietet viel Stauraum und Arbeitsfläche und ermöglicht angenehmes Arbeiten durch kurze Wege. Elektrogeräte wie Backofen oder Geschirrspüler sowie die Spüle können flexibel platziert werden. Gerne beraten wir Sie zur optimalen Anordnung von Aufbewahrungs- und Arbeitsbereichen, um das Meiste aus Ihrer Küche herauszuholen.

Bei der Planung ist darauf zu achten, dass zwischen den Zeilen ein Abstand von mindestens 120 cm besteht, um auch bei geöffneten Schranktüren ausreichend Platz zu haben. In der zweizeiligen Küche kann man bequem zu zweit kochen, ohne sich in die Quere zu kommen. Sie eignet sich besonders gut für lange, aber nicht zu schmale Räume.

KÜCHENZEILE

Die Küchenzeile, auch bekannt als Küchenblock, ist die einfachste Küchenform, die grundsätzlich in jeden Raum passt und sich besonders für begrenzte Platzverhältnisse eignet. Eine Küchenzeile mit Einbaugeräten ist oft die erste Wahl für die erste eigene Küche, da sie platzsparend und kostengünstig ist. Bei Discountküchen finden Sie Küchenzeilen in verschiedenen Stilrichtungen und mit unterschiedlichen Ausstattungen.

Um ausreichend Stauraum zu schaffen, sollten Hoch- oder Hängeschränke Teil der Küchenzeile sein. Bei der Länge sind prinzipiell keine Grenzen gesetzt, aber bei einer Länge unter 3 Metern kann es eng werden, wenn Kühlschrank, Backofen und Spüle nebeneinander angeordnet werden sollen. Bei sehr langen Küchenzeilen ist darauf zu achten, dass die Arbeitswege nicht zu lang werden. Planen Sie Backofen, Kühlschrank und Geschirrspüler bestenfalls in der Reihenfolge der Arbeitsschritte.