wellmann

unsere

KÜCHENSTUDIOS

Alfons Schuhbeck in Herford-Herringhausen

06-04-2003 14:12

Küchendesigner und Gourmetkoch in einem Boot
Herford (MJ). Er zählt wohl zu den Starköchen mit der besten Einschaltquote von 24 Prozent. Gerade vor wenigen Tagen bruzelte er für Thomas Gottschalks „Wetten daß?“ bei einer ungewöhnlichen Wette. In dieser Woche besuchte Gourmetkoch Alfons Schuhbeck in Herford-Herringhausen seinen alten Bekannten Jörg Simnowski.

Dieser betreibt mit seinem Bruder Frank den Internetküchenverkauf „www. discoutkuechen.de“ mit Firmensitz an der Engerstraße. Der Internet-Küchenlieferant ist mit seiner Geschäftsidee derzeit auf Erfolgskurs. In sechs Monaten wurden 400 Küchen meist ungesehen über „das Netz“ verkauft. Da man nicht nur Internetkunden bedienen möchte, gibt es auch noch einen Showroom an der Engerstraße, den jetzt Alfons Schuhbeck besichtigte. Schuhbeck und Simnowski hatten sich vor knapp zehn Jahren kennengelernt, als Jörg Simnowski die Hotelfachschule in Bad Reichenhall absolvierte und bei Veranstaltungen mit wie der Echo Preisverleihung, Bambi, Goldene Kamera, Bayrischer Filmpreis, Empfang des chinesischen Kaiser-Paares und diversen Stoiber-Empfängen in der königlichen Residenz München in Schuhbecks Team mitarbeitete. Jetzt wollen die Herforder Küchenhändler gemeinsam mit Starkoch Schuhbeck eine Modulküche entwerfen und produzieren. Die „Alfons Schuhbeck Küche“ soll bei Hofemeier Küchen in Bünde gefertigt werden und über www.discountkuechen.de an den Verbraucher gebracht werden. „Die Schuhbeck-Küche wird sehr kompakt, funktionell und dennoch zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis angeboten.“

Doch für alle Freunde guten Gaumenschmauses, die schon ihre Küche komplett haben, sei schon einmal so viel verraten: Jörg Simnowski wird in Herringhausen auch Schuhbeck-Koch.

Zurück